Welcome to Menschenwürde und Arbeit   Click to listen highlighted text! Welcome to Menschenwürde und Arbeit Powered By GSpeech

Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus Gesellschaft und Arbeitswelt

28. Mai 2020

tagesschau.de

Solidarisch ist man nicht alleine!

 Zum 1. Mai 2020

Gerade derzeit in der Corona-Krise, die Strukturschwächen unseres Sozialstaates erkennbar macht, ist das diesjährige 1. Mai-Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes treffend gewählt!

Solidarisch ist man nicht alleine!

Das begehen des 1. Mai-Feiertages wird diesmal nicht auf der Straße und den Kundgebungsplätzen staatfinden, sondern findet seine Platz auf der Internetseite des DGB und in den sozialen Medien.

1 Mai Zeitung 2020

Die diesjährige Maizeitung haben wir mit Klick auf das Banner oder hier zum Download bereitgestellt → MAIZEITUNG 2020

Wir wünschen Ihnen einen schönen Maifeiertag!

 

Grundsatzerklärung des Bündnisses „Soziale Gerechtigkeit Mönchengladbach“

Gruppe Sprechblasen

Die gesellschaftliche Situation in Deutschland ist seit vielen Jahren gekennzeichnet von wachsenden sozialen Verwerfungen. Diese Entwicklungen sind auch in Mönchengladbach zu verzeichnen. Sie zeigen sich an so unerträglichen Auswüchsen wie:

  •  Kinderarmut (jedes 3. Kind in Hartz IV-Bezug)
  • ungleiche Bildungschancen von Kindern nach Einkommen und Herkunft der Eltern
  • Prekäre Beschäftigung (unsichere Beschäftigungsverhältnisse und niedrige Löhne)
  • hohe Anzahl von Hartz-IV-Innen und Langzeitarbeitslosen Altersarmut
  • Keine ausreichende Absicherung im Alter
  • Fehlen von bezahlbarem Wohnraum und von aktivem Mieterschutz im Bestand
  • chronische Unterfinanzierung medizinischer und pflegerischer Einrichtungen
  • Ausgrenzung und Diskriminierung von Menschen z.B. mit Behinderung, mit Migrations-Hintergrund usw.

Der Reichtum in Deutschland wächst. Gleichzeitig wachsen Armut und die soziale Ungleichheit. Armut zu beseitigen, ist eine Frage der Gerechtigkeit. Jedoch nimmt der Staat seine Aufgabe, Verteilungs- und Chancengerechtigkeit herzustellen, schon lange nicht mehr ausreichend wahr. Die im Grundgesetz verankerte Daseinsvorsorge wird vernachlässigt.

Weiterlesen ...

Find uns on: facebook

.

Gruppe Treppe

Unser Newsletter

Abonnieren Sie unseren mehrmals im Jahr erscheinenden Newsletter. ___________________________

Das BMA bringt diesen Newsletter als Information m... Tooltip

Ich akzeptiere den Disclaimer

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

() Pflichtfelder

×

MG von Ortsschild

Trägerorganisation

aktueller Bündnisbrief

Cover BB Sep19

Zitat (10)

"Eines zeigt die Corona-Krise - dass nicht alle gleich sind!"

 

Markus Lanz
(TV-Moderator)

Freunde

WEB LogoBündnis: "Aufstehen!"
zur Homepage

logo pwvDer Paritätische
zur Homepage

Logo: Diözesanrat der Katholiken im Bistum AachenDiözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen
zur Homepage

Logo: IWFEine-Welt-Forum
zur Homepage
Logo Maria Grönefeld StiftungMaria Grönefeld Stiftung
zur Homepage
Logo: Koordinationskreis Kirchlicher Arbeitsloseninitiativen im Bistum AachenKoordinationskreis Kirchl. Arbeitslosenintiativen Bistum Aachen
zur Homepage
Logo Philippus Akademie
Philippus Akademie
zur Homepage
LogoTheo-Hespers-Stiftung e.V.
zur Homepage

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech