Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus der Gesellschaft und Arbeitswelt

Liebe Besucher!

 

Text markieren und vorlesen lassenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

 

Beitragsaufrufe

Anzahl
788772

Das sollten sie gesehen haben

Wie die Bundesregierung die Regelsätze niedrig rechnetARD Monitor 18.05.2018 | Dauer 7.13 Min.
Jobwunder duch Harz IV & Co.
ARD Monitor 24.08.2017 | Dauer 7 Min.
#kurzerklärt: Grundeinkommen - was spricht dafür und dagegen? ARD tagesschau 01.11.2016 | Dauer 2:12 Min.

18.04.2018 Klagemauer vor dem Jobcenter MG - Viktoriastraße

An einem sonnigen Mittwochmorgen standen wir mit einigen Leuten vom Bündnis zwei Stunden mit der „Klagemauer Altersarmut“ vor dem Jobcenter an der Viktoriastraße in Mönchengladbach. Es erwies sich als sehr guter Standort für unsere Klagemauer. Denn hier trifft man fast nur Menschen, die von diesem Problem betroffen sind oder betroffen sein werden! Bekanntlich ist der prekäre Beschäftigungssektor und die Arbeitslosigkeit der beste Nährboden für Armut im Alter. So kamen neben etlichen „Klagezetteln“ viele Gespräche und Kontakte mit von Alter und Herkunft unterschiedlichsten Menschen zustande. Das hat uns Mut gemacht, weiter an dem dicken Brett „Altersarmut“ zu bohren.

Impressionen

Foto: Klagemauer vor dem Jobcenter Vikoriastraße MG-1

 

Weiterlesen ...

Klagemauer 2017 (2018)

Erloeserkirche Mnster innen AusschnittZusatzveranstaltung     

Samstag, 12. Mai 2018

ganztägig

in Münster

auf dem "Katholikentag plus"

Erlöserkirche

Friedrichstr. 10 • 48145 Münster

Sie ist gefragt - unsere "Klagemauer". Die Wände zum Ausleihen sind in zweierlei Hinsicht auffällig und damit nicht zu übersehen.

Zum Einen ist da die auffallende Stein-Struktur, zum anderen aber sind es - und das ist viel wichtiger - die Botschaften, die Menschen an die "Klagemauer" des regionalen Bündnisses für Menschenwürde und Arbeit heften. Ein kleines Stück Papier mit Sprengkraft, voller Frust, mit Forderungen, Empfindungen, Denkanstößen, mit der Aufforderung zu einer Veränderung für ein Leben in (Menschen-)Würde, aber mitunter auch ein Dankeschön für Begegnungen mit Menschen, die helfen, die da sind - und nicht, wie so oft, wegschauen, abtauchen.

Der voranstehende Text stammt aus dem Artikel Das Bündnis und die "Rolling Stones" vom 1. Juni 2017. Lesen Sie den kompletten Artikel  → hier

Altersarmut an der Klagemauer

Foto: Citykirche Aachen

Aachener Nachrichten Die ersten leuchtend gelben roten und grünen Zettel hängen bereits an der Klagemauer in der Citykirche St. Nikolaus. Die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Aachen möchte in Kooperation mit dem Bündnis für Arbeit und Menschenwürde mit dieser Aktion kurz vor den Bundestagswahlen herausfinden, wo den Aachenern der Schuh drückt.

„Altersarmut ist für uns das Thema bei den Bundestagswahlen, dem wir uns annehmen wollen. Das Thema brennt. Viele Menschen haben pure Angst was ihre Zukunft betrifft“, betont Referent Andris Gulbins, Leiter des Bildungswerk der KAB Aachen und Mitglied im Bündnis für Arbeit und Menschenwürde. „Sie planen Deine Altersarmut!“ lautet der provokante Titel der bundesweiten Kampagne der KAB. (...)

Das Bündnis und die "Rolling Stones"

Neue Klagemauer: Erste Ergebnisse / Die "Protestwand" ist gefragt

96dpi BT KAB 1 4 2017 9381 2Sie ist gefragt - unsere "Klagemauer". Die Wände zum Ausleihen sind in zweierlei Hinsicht auffällig und damit nicht zu übersehen. Zum Einen ist da die auffallende Stein-Struktur, zum anderen aber sind es - und das ist viel wichtiger - die Botschaften, die Menschen an die "Klagemauer" des regionalen Bündnisses für Menschenwürde und Arbeit heften. Ein kleines Stück Papier mit Sprengkraft, voller Frust, mit Forderungen, Empfindungen, Denkanstößen, mit der Aufforderung zu einer Veränderung für ein Leben in (Menschen-)Würde, aber mitunter auch ein Dankeschön für Begegnungen mit Menschen, die helfen, die da sind - und nicht, wie so oft, wegschauen, abtauchen.

Worum geht es eigentlich? Das besagte Bündnis hat die "Klagemauer" überarbeiten lassen. Bündnisrats-Mitglied Robert Manstetten hat dabei ganze Arbeit geleistet. Die stattliche Wand ist nun relativ leicht transportierbar, man kann sie kostenlos leihen, und sie hält dank stabiler Befestigung bei Außenveranstaltungen auch stärkeren Winden Stand. (...)

Weiterlesen ...

Find uns on: facebook

.

Gruppe Treppe

MG von Ortsschild

Trägerorganisation

aktueller Bündnisbrief

Cover BB Sep19

Zitat (8)

Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind."

 

Charles Bukowski
Schriftsteller
16.8.1920 - 9.3.1994

 

Klagemauer 2017

Dokumentenmappe

Titelseite der Dokumentenmappe
 
Dokumentenmappe (PDF) zur Klagemaueraktion 2017
> Grafik anklicken

Pressesplitter

Erschreckende Studie: AfD bei Menschen in der „Unterschicht“ mit weitem Abstand stärkste Partei !

 

Logo Herner Sozialforum

 

Neuere Studien zeigen, dass Angehörige unterer Statuslagen besonders stark zur AfD neigen und dass sich diese Neigung unter anderem aus materiellen und symbolischen Abwertungserfahrungen ergibt. Kann eine progressivere und glaubhaftere Sozial- und Verteilungspolitik helfen, AfD-Wähler/innen zurückzugewinnen?

 

zum Artikel→ www.herner-sozialforum.de

09.10.2018

Freunde

WEB LogoBündnis: "Aufstehen!"
zur Homepage

logo pwvDer Paritätische
zur Homepage

Logo: Diözesanrat der Katholiken im Bistum AachenDiözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen
zur Homepage

Logo: IWFEine-Welt-Forum
zur Homepage
Logo Maria Grönefeld StiftungMaria Grönefeld Stiftung
zur Homepage
Logo: Koordinationskreis Kirchlicher Arbeitsloseninitiativen im Bistum AachenKoordinationskreis Kirchl. Arbeitslosenintiativen Bistum Aachen
zur Homepage
Logo Philippus Akademie
Philippus Akademie
zur Homepage
LogoTheo-Hespers-Stiftung e.V.
zur Homepage

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder