Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus der Gesellschaft und Arbeitswelt

Liebe Besucher!

 

Text markieren und vorlesen lassenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

 

Beitragsaufrufe

Anzahl
789913

Das sollten sie gesehen haben

Wie die Bundesregierung die Regelsätze niedrig rechnetARD Monitor 18.05.2018 | Dauer 7.13 Min.
Jobwunder duch Harz IV & Co.
ARD Monitor 24.08.2017 | Dauer 7 Min.
#kurzerklärt: Grundeinkommen - was spricht dafür und dagegen? ARD tagesschau 01.11.2016 | Dauer 2:12 Min.

Arbeitslosengeld 2 (Hartz IV)

Die HARTZ IV-Lüge | Wo sind die Alternativen?

 

UPDATE 9.10.19 - Nun mit dem RTL-Sendebeitrag

Rückblick auf die Veranstaltung vom 29. August 2019 in der Citykirche Mönchengladbach

Das Geld ist also direkt ohne Umwege von den Taschen der Armen in die der Reichen geflossen.“

Bettina Kenter-Götte

Citykirche 29. August 2019Die Citykirche war an jenem Donnerstagabend sehr gut besucht. Der Titel der Veranstaltung „Die HARTZ IV-Lüge – Wo sind die Alternativen?“ zog viele interessierte und engagierte BürgerInnen an. Allerdings war die Wahl des Titels wohl zu provokant aus der Sicht von zwei eingeladenen lokalen „Mitspielern“. Sozialdezernentin Dörte Schall und der Leiter des  Jobcenters Klaus Müller sagten kurzfristig ihre Teilnahme an der Podiumsdiskussion mit der Begründung ab, dass die Veranstaltung „grundsätzlich gegen die Grundsicherung nach dem SGB II agitieren würde und eine solche Veranstaltung nicht zugesagt worden sei".

Die Akkreditierung eines Fernsehteams und die damit geplanten Sendung bei RTL (Nachtjournal) könnte der Veranstaltung eine große Öffentlichkeit verschaffen. Umso bedauerlicher ist die Absage der Vertreter des Öffentlichen Dienstes, hätten sie damit doch Gelegenheit gehabt, ihre Argumente vielen Menschen zugänglich zu machen."

Weiterlesen ...

„Hartz-IV-Sozialstaat straft mündige Bürger ab“

Logo FR

Der Vorwurf, dass das bedingungslose Grundeinkommen irgendetwas mit spätrömischer Dekadenz zu tun habe, ist ebenso alt wie falsch. Das Grundeinkommen ist kein Herrschaftsinstrument, das seine Empfänger bloß abspeist und ruhigstellt. Wer das behauptet, der unterschlägt, dass das Grundeinkommen im Grunde genommen ein emanzipatorisches Projekt ist, das nicht auf die Hörigkeit, sondern auf die Mündigkeit des Einzelnen setzt. ...

Weiterlesen ...

Die HARTZ IV-Lüge

 

Sanktionen sind verfassungswidrig!

Gefühlt - wussten wir dies seit langem!

Im ersten Leitsatz des Urteils des BVerfG wird ein Grundrecht auf ein Existenzminimum definiert. Man muss jedoch feststellen, dass diese neue Grundrechtsdefinition bisher nur sehr selten wahrgenommen wird.
In der Gesellschaft ist sie längst noch nicht angekommen. Von den herrschen politischen Kräften wird sie nicht nur ignoriert, sondern gezielt hintertrieben.

Weiterlesen ...

29.08.2019 | Die Hartz-IV-Lüge

 

Wo sind die Alternativen?

Dies ist der Titel einer Veranstaltung am 29. August, 19 Uhr, in der Citykirche am Edmund-Erlemann-Platz (Alter Markt). Gastgeber des Abends mit einer - hoffentlich - kontrovers wie lebhaften Diskussion sind das regionale Bündnis für Menschenwürde und Arbeit sowie das Katholische Forum Mönchengladbach/Heinsberg.

Im kommenden Jahr können die Macher der so genannten Hartz-IV-Reform das 15-jährige Jubiläum von Hartz IV feiern.

Weiterlesen ...

"HEART`S FEAR" mit Bettina Kenter-Götte | Ausstellung John Barrawasser

Lesung mit Spielszenen

Geschichten von Armut und Ausgrenzung

Buch Cover Hearts Fear von Bettina Kenter Gtte

"Seht her, wenn ihr nicht spurt, so wie es das Kapital, der Arbeitsmarkt und wir dies wollen, dann droht euch Armut und Ausgrenzung, Erniedrigung und Stigamtisierung."

Katja Kipping, Vorsitzende der Partei  Die Linke in ihrem Vorwort für das Buch "HEART´S FEAR / HARTZ IV" - Geschichten von Armut und Ausgrenzung von Bettina Kenter-Götte

Hearts Fear Kenter Gtte Mnchengladbach 29 1 19 Foto Christa Kobs lizenzfreiBettina Kenter-Götte ist 1951 geboren und in einer Theaterfamilie aufgewachsen. Ihr Schauspieldebüt gab sie 1970.

"Als Singlemutter diskriminiert und von Behörden drangsaliert, als Schauspielerin honoriert, als Autorin prämiert, vom Jobcenter sanktioniert." So stellte Kenter-Götte sich dem Publikum in der Citykirche auf dem Abteiberg im Herzen von Mönchengladbach vor.

Ihre Performance ist beeindruckend. Sie stellt ihre Erfahrung mit der ARGE (Vorgänger des Jobcenters) anhand nachgestellter Telefonate und Szenen dar.

Das Deutschland ein Land nicht nur der Dichter und Denker ist, sondern auch der Technokraten macht sie in einer Szene deutlich. Ihre letzte Antragstellung bei der "Versorgungsbehörde" umfasste stattliche 67(!) Seiten mit Anlagen. Nicht Leichen pflastern ihren Weg, sondern Formulare und noch mehr Formulare. Eines nach dem anderen ließ Kenter-Götte auf den steinharten Boden der Wirklichkeit, der Citykirche flattern.

Weiterlesen ...

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder

 Logo Arbeitslosenzentrum

 

bistum logo

Logo: CAJ Aachen   Logo: Diözenrat der Katholiken Aachen  Logo: Familienbildungsstätte Mönchengladbach
Arbeitslosenzentrum
zur Homepage
Bistum Aachen
zur Homepage
CAJ Diözesanverband
Aachen e.V.
zur Homepage
Diözenrat der Katholiken
im Bistrum Aachen
zur Homepage
Familienbildungsstätte
Mönchengladbach
zur Homepage
 Logo: Sozialbündnis Krefeld Logo: Sozialwerk Eifeler Christen Logo: Steyler Schwestern logo_volksverein

KAB Logo

 
Sozialbündnis
Krefeld
zur Homepage
Sozialwerk Eifeler
Christen
zur Homepage
Steyler
Missionsschwestern
zur Homepage
Volksverein
Mönchengladbach
zur Homepage
Katholische
Arbeitnehmerbewegung (KAB)
zur Homepage