Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus der Gesellschaft und Arbeitswelt

Liebe Besucher!

 

Text markieren und vorlesen lassenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

 

Beitragsaufrufe

Anzahl
605199

Das sollten sie gesehen haben

Wie die Bundesregierung die Regelsätze niedrig rechnetARD Monitor 18.05.2018 | Dauer 7.13 Min.
Jobwunder duch Harz IV & Co.
ARD Monitor 24.08.2017 | Dauer 7 Min.
#kurzerklärt: Grundeinkommen - was spricht dafür und dagegen? ARD tagesschau 01.11.2016 | Dauer 2:12 Min.

Arbeitslosenzentrum

Filter
  • Politiker im ALZ Mönchengladbach zu Gast

    arbeit wege arbeitslose moenchengladbach 02Die Politik hat die “Gerechtigkeit” entdeckt. So will die SPD im bevorstehenden Bundestagswahlkampf 2017 das vielstrapazierte Thema “ganz nach oben stellen”.
    Doch was ist Gerechtigkeit? Wie kann man sie erreichen? Welche Schritte sind nötig, damit “Gerechtigkeit” für alle mehr als nur eine Floskel bleibt oder in Ansätzen verkümmert? Das Arbeitslosenzentrum (ALZ) in Stadtmitte will darauf eine Antwort geben, Ansätze und Positionen sowie Forderungen vorstellen, die
    mehr Gerechtigkeit möglich machen.
    Zu der öffentlichen, kostenfreienVeranstaltung am 5. Juli, 20 Uhr, im ALZ-Haus an der Lüpertzender Straße 69 hat ALZ-Leiter Karl Sasserath Professor Dr. Gerhard Bäcker ebenso eingeladen wie Mehrdad Mostofizadeh.

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder