Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus der Gesellschaft und Arbeitswelt

Liebe Besucher!

 

Text markieren und vorlesen lassenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

 

Beitragsaufrufe

Anzahl
633434

Das sollten sie gesehen haben

Wie die Bundesregierung die Regelsätze niedrig rechnetARD Monitor 18.05.2018 | Dauer 7.13 Min.
Jobwunder duch Harz IV & Co.
ARD Monitor 24.08.2017 | Dauer 7 Min.
#kurzerklärt: Grundeinkommen - was spricht dafür und dagegen? ARD tagesschau 01.11.2016 | Dauer 2:12 Min.

Arbeitslosenzentrum

Erfahrungsbericht aus dem Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach

Die 60-Jährige ist den Tränen nahe. Sie hat soeben einen Brief der Stadtverwaltung gelesen.
Inhalt: Ihre Wohnung an der Gracht in Rheydt sei für sie und die schwerbehinderte Tochter (30) nicht “mehr angemessen”. Will heißen: Sie ist zu groß und zu teuer. Die Beiden sollen sich eine neue, preiswertere Wohnung suchen. Für Karl Sasserath, den Leiter des Arbeitslosenzentrums (ALZ) in Stadtmitte, ist das kein “trauriger Einzelfall”. “Arme Menschen stecken immer häufiger in dieser Zwickmühle”, sagt er.

Weiterlesen ...

Mitgliederversammlung des Trägervereins des ALZ MG

arbeit wege arbeitslose moenchengladbach 02Von Resignation keine Spur. Ungeachtet der ungewissen Zukunft des Arbeitslosenzentrums (ALZ) wollen Mitglieder wie Verantwortliche der Stadtmitte-Einrichtung ihre Arbeit “Intensiv wie engagiert” fortsetzen. Das wurde in der jüngsten Mitgliederversammlung des Trägervereins allzu deutlich. Vereinssprecher Karl Boland sagte, die andauernde Hängepartie um die Raumfrage sei unverantwortlich und zynisch gegenüber den vielen Menschen, “denen wir Hilfen und Tipps für ein besseres Leben” geben. Die Besucherzahlen 2015 sind weiter gestiegen bzw. konstant geblieben, die Finanzlage des Stadtmitte-Zentrums bleibt “angespannt”, und künftig sollen den Besuchern fair gehandelter Kaffee, Zucker, Milch und – für den werktäglichen Mittagstisch – Gewürze angeboten werden. Zudem wird die Reihe “Willkommen im Quartier” mit Vorträgen, Gesprächsrunden usw. intensiviert.

Weiterlesen ...

Nachbarschaftstreffen im Arbeitslosenzentrum MG

ALZ Haus nah 109“Jetzt wohne ich schon so lange hier – und erst jetzt lerne ich euch und eure Arbeit so richtig kennen”, lachte die ältere Nachbarin. Weil sie eine “Frau der Taten” sei, wurde die Nachbarin auch gleich Mitglied im Arbeitslosenzentrum (ALZ) an der Lüpertzender Straße.

Das hatte am vergangenen Sonntagnachmittag zur offenen Tür “Willkommen im Quartier und zuguter Nachbarschaft” eingeladen.

Überraschend viele nutzten die Gelegenheit,sich über die oftmals schwierige Arbeit und vor allem nach der räumlichen Zukunft des ALZ zu informieren.

Mehrere Regenschauer hielten Veranstalter wie Besucher in Bewegung. Dann mussten Tische und Bänke vom Vorgarten ins Foyer des ALZ transportiert werden. Schien wieder die Sonne, ging es spontan nach Draußen. Nicht nur Leiter Karl Sasserath lobte das “riesige Kuchen-Angebot”. Mal mit, mal ohne Sahne, Mitarbeiter des ALZ und Mitglieder hatten die süßen Stücke gebacken, dazu gab es Getränke.

Im Gespräch bleiben und zeigen, dass “wir hier an der Lüpertzender Straße nicht aufgeben wollen” war das Motto der gut zweistündigen Veranstaltung.

Weiterlesen ...

Altersarmut und Minirente

Unser Bündnis beschäftigt sich seit einiger zeit schwerpunktmäßig mit der zunehmenden Altersarmut und wird diesen Schwerpunkt auch weiterverfolgen. Das dieses Thema auch immer mehr in den Medien ankommt, unterstreicht folgender Artikel.

WDR filmte im Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach.
Immer mehr Rentner sind auf staatliche Unterstützung angewiesen: Die Zahl der von Armut bedrohten Menschen über 65 Jahre wächst seit Jahren stetig. Leider sind auch die Zukunftsaussichten für Rentner alles andere als rosig – ein weiterer Anstieg

Weiterlesen ...

Aktuelle Situation des Arbeitslosenzentrums Mönchengladbach

arbeit wege arbeitslose moenchengladbach 02SPD-Politiker und Vertreter des Gladbacher Arbeitslosenzentrums (ALZ) haben sich über Möglichkeiten unterhalten, wie das an seinem jetzigen Standort Lüpertzender Straße bedrohte ALZ erhalten und weiterentwickelt werden kann. Das Gespräch war auf Einladung des SPD-Fraktionschefs Felix Heinrichs zustande gekommen. Vorausgegangen waren “irritierende Medienberichte” der SPD über die Zukunft des ALZ; Vorstand wie Leitung des ALZ hatten den Darstellungen Heinrichs deutlich widersprochen.

Weiterlesen ...

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder

 Logo Arbeitslosenzentrum

 

bistum logo

Logo: CAJ Aachen   Logo: Diözenrat der Katholiken Aachen  Logo: Familienbildungsstätte Mönchengladbach
Arbeitslosenzentrum
zur Homepage
Bistum Aachen
zur Homepage
CAJ Diözesanverband
Aachen e.V.
zur Homepage
Diözenrat der Katholiken
im Bistrum Aachen
zur Homepage
Familienbildungsstätte
Mönchengladbach
zur Homepage
 Logo: Sozialbündnis Krefeld Logo: Sozialwerk Eifeler Christen Logo: Steyler Schwestern logo_volksverein

KAB Logo

 
Sozialbündnis
Krefeld
zur Homepage
Sozialwerk Eifeler
Christen
zur Homepage
Steyler
Missionsschwestern
zur Homepage
Volksverein
Mönchengladbach
zur Homepage
Katholische
Arbeitnehmerbewegung (KAB)
zur Homepage