Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus der Gesellschaft und Arbeitswelt

Liebe Besucher!

 

Text markieren und vorlesen lassenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

 

Beitragsaufrufe

Anzahl
632094

Das sollten sie gesehen haben

Wie die Bundesregierung die Regelsätze niedrig rechnetARD Monitor 18.05.2018 | Dauer 7.13 Min.
Jobwunder duch Harz IV & Co.
ARD Monitor 24.08.2017 | Dauer 7 Min.
#kurzerklärt: Grundeinkommen - was spricht dafür und dagegen? ARD tagesschau 01.11.2016 | Dauer 2:12 Min.

Beiträge

Filter
  • EINLADUNG zum Infoabend

    Donnerstag, 11. Mai 2017

    19:00 - 21:00 Uhr
    Volkshochschule, Aachen, Peterstraße 21-25, Raum 214
    Referent/-in Maike Nadar und Heinz Backes
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

     

    Mobbing am Arbeitsplatz - na und?

    Mobbing in Unternehmen kommt häufiger vor, als viele glauben und kann jeden treffen.
    Grafik: Veranstalter-LogosAber: nicht jeder Konflikt ist gleich Mobbing.
    Gibt es nach dem Absturz Perspektiven?
    Was ist mit den Narben und Unsicherheiten, die nach einem Mobbingerleben weiter vorhanden sind?
    Eine ehemals von Mobbing am Arbeitsplatz betroffene Person steht als Gesprächspartnerin zur Verfügung.
    Seit 2001 gibt es im Bistum Aachen die Mobbing-Hotline
    ( http://mobbing-kontaktstelle.kibac.de/hilfe-fuer-opfer ), seit 2002 in Partnerschaft mit der MobbingLine NRW. Mitglieder des Bündnisses für Menschenwürde und Arbeit sind Mitträger der Beratung.

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder