Welcome to Menschenwürde und Arbeit   Click to listen highlighted text! Welcome to Menschenwürde und Arbeit Powered By GSpeech

Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus der Gesellschaft und Arbeitswelt

Liebe Besucher!

 

Text markieren und vorlesen lassenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

 

Seitenaufrufe

Anzahl
317780

Das sollten sie gesehen haben

Jobwunder duch Harz IV & Co.
ARD Monitor 24.08.2017 | Dauer 7 Min.
Verfügbar bis 30.12.2099
 
#kurzerklärt: Grundeinkommen - was spricht dafür und dagegen?
ARD tagesschau 01.11.2016 | Dauer 2:12 Min.

Beiträge

Pressesplitter

Ausländische Fachkräfte mögen Deutschland nicht

FAZ Logo

Deutschland sei „ein sehr kaltes und sozial isolierendes Land“

zum Artikel→ www.faz.net

09.09.2018


Sozialstaat gegen Arme

logo gross ktwz

 
Die Bundesrepublik Deutschland hält sich viel darauf zugute, ein demokratischer und sozialer Rechtsstaat zu sein. Doch die Armut nimmt zu. Und die Verfahren um Sozialleistungen werden komplizierter und dauern immer länger." In der Wochenzeitung "Kontext" berichtet der Rechtsanwalt Jörg Lang (Stuttgart) aus seiner Praxis. Und die ist bedrückend wie empörend. 

Lang war vor Jahrzehnten einer der Anwälte der ersten RAF-Generation. Der Experte, Jahrgang 1940, bearbeitet im Wesentlichen sozialrechtliche Mandate. 

Lesen Sie über seine Erfahrungen unter

www.kontextwochenzeitung.de

15. August 2018


Immer weniger Betriebsräte in Firmen

logo rp online

Nur noch gut 40 Prozent der Beschäftigten in Deutschland werden durch einen Betriebsrat vertreten. Vor 15 Jahren waren es noch fast die Hälfte. Die Ursachen für den Rückgang sind vielfältig.
6. Juli 2018

In der Zürcher Gemeinde Rheinau soll das Grundeinkommen getestet werden

Logo Neue Züricher Zeitung

(...) „Dass die Profiteure eines Grundeinkommens faul werden würden, bezweifelt sie. 'Ich glaube, der Mensch ist ein tätiges Wesen. Warum sollte es sonst so viel Freiwilligenarbeit geben?!', fragt Panian. Vor allem unbezahlte Jobs, wie die Hausarbeit oder die Betreuung von Angehörigen, würden mit einem Grundeinkommen entlöhnt werden.“ (...)

05.06.2018

 → zum Artikel


 

29.04.2018 | So wird die Arbeitslosenstatistik geschönt

Logo WDR

 

(...) „Und tatsächlich gibt es neben der bekannten Zahl der Arbeitslosen noch einen weiteren Wert, der in den Statistiken auftaucht: die Unterbeschäftigung. Sie liegt in NRW aktuell bei 913.727 Personen. Gegenüber den rund 664.000 Arbeitslosen erweckt diese Zahl einen ganz anderen Eindruck. (...)

29.04.2018

→ zum Artikel


 

24.04.2018 | Finnland verliert die Lust am Grundeinkommen

 

Logo Frankfurter Allgemeine

 

(...) Wir haben empfohlen, den Test auszuweiten, um belast- bare Ergebnisse zu erhalten“, sagte Olli Kangas, der für das Projekt zuständige Leiter des Forschungsinstituts der fin- nischen Sozialversicherung, der F.A.Z.. „Aber daran besteht offensichtlich kein Interesse. (...)

24.04.2018

→ zum Artikel


14.03.2018 | Der neoliberale Weg der Kanzlerin

Logo FR

(...) So droht die Gefahr, dass sich am Ende zwei falsche Konzepte gegenüberstehen: die sozial kurzsichtige, (neo-)liberale Idee der Globalisierung einerseits und die kulturell kurzsichtige Vorstellung von antiliberaler, nationaler Sozialpolitik auf der anderen Seite. (...)
14.03.2018

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Pressesplitter

Erschreckende Studie: AfD bei Menschen in der „Unterschicht“ mit weitem Abstand stärkste Partei !

 

Logo Herner Sozialforum

 

Neuere Studien zeigen, dass Angehörige unterer Statuslagen besonders stark zur AfD neigen und dass sich diese Neigung unter anderem aus materiellen und symbolischen Abwertungserfahrungen ergibt. Kann eine progressivere und glaubhaftere Sozial- und Verteilungspolitik helfen, AfD-Wähler/innen zurückzugewinnen?

 

zum Artikel→ www.herner-sozialforum.de

09.10.2018

Foto: Bündnisratsmitglieder

Zitat (4)

"Das Grundeinkommen ist keine Revolution, denn die sind immer blutig und am Ende regiert nur eine andere Elite. Trotzdem ist es revolutionär, weil es am Wesenskern unseres Gesellschaftssystems ansetzt und die Angst durch Vertrauen ersetzt."

Michael Bohmeyer

 

Aus dem Gastbeitrag vom

1. Januar 2018

"Mit 1.000 Euro kann man zu allem Nein sagen"

www.zeit.de

Trägerorganisation

aktueller Bündnisbrief

Klagemauer 2017

Dokumentenmappe

Titelseite der Dokumentenmappe
 
Dokumentenmappe (PDF) zur Klagemaueraktion 2017
> Grafik anklicken

Montagsgespräche 2018

 Flyer Montagsgesprche 2018
Jahreskalender 2018
als PDF > Grafik anklicken

Freunde

WEB LogoBündnis: "Aufstehen!"
zur Homepage

logo pwvDer Paritätische
zur Homepage

Logo: Diözesanrat der Katholiken im Bistum AachenDiözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen
zur Homepage

Logo: IWFEine-Welt-Forum
zur Homepage
Logo: Koordinationskreis Kirchlicher Arbeitsloseninitiativen im Bistum AachenKoordinationskreis Kirchl. Arbeitslosenintiativen Bistum Aachen
zur Homepage
Logo Maria Grönefeld StiftungMaria Grönefeld Stiftung
zur Homepage
LogoTheo-Hespers-Stiftung e.V.
zur Homepage

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder

 Logo Arbeitslosenzentrum

 

bistum logo

Logo: CAJ Aachen   Logo: Diözenrat der Katholiken Aachen  Logo: Familienbildungsstätte Mönchengladbach
Arbeitslosenzentrum
zur Homepage
Bistum Aachen
zur Homepage
CAJ Diözesanverband
Aachen e.V.
zur Homepage
Diözenrat der Katholiken
im Bistrum Aachen
zur Homepage
Familienbildungsstätte
Mönchengladbach
zur Homepage
 Logo: Sozialbündnis Krefeld Logo: Sozialwerk Eifeler Christen Logo: Steyler Schwestern logo_volksverein

KAB Logo

 
Sozialbündnis
Krefeld
zur Homepage
Sozialwerk Eifeler
Christen
zur Homepage
Steyler
Missionsschwester
zur Homepage
Volksverein
Mönchengladbach
zur Homepage
Katholische
Arbeiterbewegung
zur Homepage
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech