Welcome to Menschenwürde und Arbeit   Click to listen highlighted text! Welcome to Menschenwürde und Arbeit Powered By GSpeech

Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus der Gesellschaft und Arbeitswelt

Liebe Besucher!

 

Text markieren und vorlesen lassenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

 

Beitragsaufrufe

Anzahl
514539

Das sollten sie gesehen haben

Wie die Bundesregierung die Regelsätze niedrig rechnetARD Monitor 18.05.2018 | Dauer 7.13 Min.
Jobwunder duch Harz IV & Co.
ARD Monitor 24.08.2017 | Dauer 7 Min.
#kurzerklärt: Grundeinkommen - was spricht dafür und dagegen? ARD tagesschau 01.11.2016 | Dauer 2:12 Min.

Helmut Hönig sagt Tschüss - aber nicht ganz

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Mitgliederversammlung des Arbeitslosenzentrum MG 2019

Helmut Hnig Karl Boland 1024pxWiederholen musste das Arbeitslosenzentrum (ALZ) seine Mitgliederversammlung. Aus formalen Gründen waren die Vorstandswahlen - und nur die - vom Vereinsregister des Gladbacher Amtsgerichtes beanstandet worden. In entspannter Atmosphäre fanden die "richtigen" Wahlen nun statt - Überraschungen gab es dabei keine, wohl aber einen Abschied. Genau genommen waren es gleich zwei. 

In der Mitgliederversammlung 2018 war das Vorstandsteam der Einfachheit halber en bloc und einstimmig nominiert worden. "Das geht aber nicht", urteilte die zuständige Rechtspflegerin. Und bezog sich auf die ALZ-Satzung. Die sieht solche "Blockwahlen" nicht vor, also wurde ein neuer Termin für die Mitgliederrunde vorbereitet.

Einzeln, einstimmig und für zwei Jahre gewählt sind Karl Boland (Sprecher des Vorstandes), Herbert Baumann, Winfried Schulz und Franz-Josef Schiller. Bedauert wurde der Verzicht von Helmut Hönig. "Das hat private Gründe, ich möchte durchatmen und verzichte deshalb auf mehrere Ehrenämter", sagte Hönig. Er gehörte viele Jahre zum Vorstandsteam und zählt zu den verlässlichen Machern. "Schade, dass Du nicht weitermachst. Danke für Dein konstruktives Mitwirken", sagte Boland. Er überreichte dem 74-jährigen einen bunten Blumenstrauß. Hönig bleibt Mitglied und Förderer des ALZ.

Seinen Abschied (Eintritt in die Altersrente) zum 30. April hat Rudi Fischer angekündigt. Fischers "Markenzeichen" im ALZ ist das kostenlose Bewerbungstraining. Er hilft jährlich zwischen 300 bis 400 Personen zu einer Visitenkarte für einen neuen Job.

Mitgliederversammlung 2019 Arbeitslosenzentrum 1024px Er freue sich immer riesig, wenn Wochen später eine(r) im Büro vorbeischaue und strahle: "Ich habe Arbeit." Das sei für ihn ein schönes Erfolgserlebnis. ALZ-Leiter Karl Sasserath und Boland informierten die Mitglieder darüber, dass das Bewerbungstraining weiterhin zum ALZ-Service gehört. Man bemühe sich um eine Nachfolge.

Nach der Einzelwahl der Kassenprüfer - Annette Löffler und Bernd Willms - kritisierte Sasserath die Ankündigung der schwarz-gelben Landesregierung, die so genannte ESF-Förderung für die landesweit rund 80 Arbeitslosen- und Erwerbslosenberatungsstellen Ende 2020 einzustellen. Mit dem Geld des Europäischen Sozial-Fonds bezahlt das ALZ Teile der Gehälter ihrer Berater. "Das würde ein großes Loch in unsere Kasse reißen", sagte Boland. Zwischenzeitlich vernetzten sich zahlreiche Beratungsstellen im Land zu einem "vereinten Protest". Einzelgespräche mit Landespolitikern seien ebenfalls vorgesehen. Die, die bereits stattfanden, hätten kein positives Ergebnis gebracht.

Keine Einigung gibt es bislang auch nach einer Brandschau im ALZ. Feuerwehr-Experten hatten u.a. festgestellt, dass sich Brandschutztüren stark verzogen haben, deshalb schwer zu öffnen sind. Die Stadtentwicklungsgesellschaft (EWMG), die städtische Häuser wie das ALZ-Zentrum Lüpertzender Straße 69 verwaltet, ist der Ansicht, dass das Zentrum die Sanierungkosten von vermutlich mehreren 1000 Euro zahlen soll. Boland erklärte, dies sei "ganz klar Sache des Hauseigentümers". Das Stadtmitte-Zentrum sei außerdem angesichts der seit Jahren klammen Finanzlage nicht imstande, solch hohe Summen zu stemmen. Vorstand und Team des ALZ hoffen auf eine Lösung mit der EWMG. Erste Kontakte wurden geknüpft. 

Fortschritte gibt es bei den Programmen Gesundheitsförderung und Langzeitarbeitslosigkeit sowie bei dem Vorhaben, den ALZ-Garten hinter dem Haus zu öffnen und intensiv zu nutzen. 

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

MG von Ortsschild

Foto: Bündnisratsmitglieder

UN Resolution

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Logo UN

Jeder hat Anspruch auf einen wirksamen Rechtsbehelf bei den zuständigen innerstaatlichen Gerichten gegen Handlungen, durch die seine ihm nach der Verfassung oder nach dem Gesetz zustehenden Grundrechte verletzt werden. 

Trägerorganisation

aktueller Bündnisbrief

Zitat (5)

"Ab und zu hat der Denkende  die Pflicht, in das Weltgeschehen einzugreifen"

 

 

Thomas Bernhard (*1931 - †1989 österreichischer Schriftsteller )

 

 

Klagemauer 2017

Dokumentenmappe

Titelseite der Dokumentenmappe
 
Dokumentenmappe (PDF) zur Klagemaueraktion 2017
> Grafik anklicken

Pressesplitter

Erschreckende Studie: AfD bei Menschen in der „Unterschicht“ mit weitem Abstand stärkste Partei !

 

Logo Herner Sozialforum

 

Neuere Studien zeigen, dass Angehörige unterer Statuslagen besonders stark zur AfD neigen und dass sich diese Neigung unter anderem aus materiellen und symbolischen Abwertungserfahrungen ergibt. Kann eine progressivere und glaubhaftere Sozial- und Verteilungspolitik helfen, AfD-Wähler/innen zurückzugewinnen?

 

zum Artikel→ www.herner-sozialforum.de

09.10.2018

Freunde

WEB LogoBündnis: "Aufstehen!"
zur Homepage

logo pwvDer Paritätische
zur Homepage

Logo: Diözesanrat der Katholiken im Bistum AachenDiözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen
zur Homepage

Logo: IWFEine-Welt-Forum
zur Homepage
Logo: Koordinationskreis Kirchlicher Arbeitsloseninitiativen im Bistum AachenKoordinationskreis Kirchl. Arbeitslosenintiativen Bistum Aachen
zur Homepage
Logo Maria Grönefeld StiftungMaria Grönefeld Stiftung
zur Homepage
LogoTheo-Hespers-Stiftung e.V.
zur Homepage

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder

 Logo Arbeitslosenzentrum

 

bistum logo

Logo: CAJ Aachen   Logo: Diözenrat der Katholiken Aachen  Logo: Familienbildungsstätte Mönchengladbach
Arbeitslosenzentrum
zur Homepage
Bistum Aachen
zur Homepage
CAJ Diözesanverband
Aachen e.V.
zur Homepage
Diözenrat der Katholiken
im Bistrum Aachen
zur Homepage
Familienbildungsstätte
Mönchengladbach
zur Homepage
 Logo: Sozialbündnis Krefeld Logo: Sozialwerk Eifeler Christen Logo: Steyler Schwestern logo_volksverein

KAB Logo

 
Sozialbündnis
Krefeld
zur Homepage
Sozialwerk Eifeler
Christen
zur Homepage
Steyler
Missionsschwestern
zur Homepage
Volksverein
Mönchengladbach
zur Homepage
Katholische
Arbeitnehmerbewegung (KAB)
zur Homepage
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech