Welcome to Menschenwürde und Arbeit   Click to listen highlighted text! Welcome to Menschenwürde und Arbeit Powered By GSpeech

Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus der Gesellschaft und Arbeitswelt

Liebe Besucher!

 

Text markieren und vorlesen lassenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

 

Beitragsaufrufe

Anzahl
415255

Das sollten sie gesehen haben

Wie die Bundesregierung die Regelsätze niedrig rechnetARD Monitor 18.05.2018 | Dauer 7.13 Min.
Jobwunder duch Harz IV & Co.
ARD Monitor 24.08.2017 | Dauer 7 Min.
#kurzerklärt: Grundeinkommen - was spricht dafür und dagegen? ARD tagesschau 01.11.2016 | Dauer 2:12 Min.
Verhaltensregeln für Menschenwürde und Arbeit
Menschenwürde und Arbeit betreibt ein interaktives Online-Angebot, das als soziales Netzwerk im Internet abrufbar ist. Alle auf Menschenwürde und Arbeit.de registrierten Nutzer bilden zusammen ein einheitliches soziales Netzwerk (nachfolgend Netzwerk). Jeder Nutzer kann entscheiden, ob und in wieweit er Nutzern Einsicht in sein Profil gewährt.

Für das Verhalten aller Nutzer des Netzwerks, für Inhalte in Profilen und Gruppen, für Bilder und Links, sowie für den Umgang mit Daten, die über das Netzwerk zugänglich sind, gelten folgende verbindliche Regeln:

  1. Eine respektvolle Ausdrucksweise und ein höflicher Umgang miteinander gehören zu den Grundlagen in unserem Netzwerk. Dementsprechend ist es nicht gestattet, andere Menschen negativ hervorzuheben, zu mobben oder lächerlich zu machen.
  2. Veröffentlichungen, die gegen geltendes Recht verstoßen, sind natürlich grundsätzlich nicht gestattet.
  3. Kein wiederholtes Zusenden von Nachrichten, wenn die Empfängerin oder der Empfänger mitgeteilt hat, dass dies nicht erwünscht ist.
  4. Es dürfen keine Kettenbriefe, Pyramidenschemata, Wettbewerbe, Lotterien, Wettspiele oder Ähnliches verschickt bzw. organisiert werden.
  5. Angaben in Profilen und Gruppen müssen der Wirklichkeit entsprechen. Inhalte in Profilen und Gruppen sowie Bilder und Links dürfen nur zu privaten Zwecken veröffentlicht werden. Daten, die von anderen Nutzern über das Netzwerk veröffentlicht werden, dürfen in keiner Weise weiterverwendet werden.
  6. Für jede Art von Veröffentlichung (Daten, Informationen, Bilder und dergleichen), sowie deren Folgen sind die Nutzer in jeder Hinsicht selbst verantwortlich.
  7. Wenn auf der Profilseite ein Profilbild hochgeladen wird, muss der Nutzer darauf erkennbar sein.
  8. Der Nutzer darf nur Inhalte veröffentlichen, an denen er auch die Rechte hält. Für Veröffentlichungen mit Bezug zu Dritten ist deren Einverständnis erforderlich.
  9. Es darf keine kommerzielle oder politische Werbung von Nutzern veröffentlicht werden.
  10. Rassistische, gewalttätige, politisch extremistische, sexistische, diskriminierende oder sonst anstößige Veröffentlichungen, sowie solche, die andere Personen, Volksgruppen oder religiöse Bekenntnisse beleidigen, verleumden, bedrohen oder verbal herabsetzen, sind nicht gestattet.
  11. Nacktaufnahmen und pornografische Motive bzw. Abbildungen von körperlicher oder sexueller Gewalt sind nicht gestattet. Ebenso verboten sind Aufnahmen von Opfern von Gewalttaten, Opfern von Krieg oder Opfern von Naturkatastrophen, die Verwendung von verfassungswidrigen Symbolen sowie die Abbildung von gewaltverherrlichenden Motiven oder Darstellungen von Kriegshandlungen.
  12. Nachrichten sind vom Nutzer vertraulich zu behandeln. Sie dürfen nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Absenders Dritten zugänglich gemacht werden.
  13. Daten dürfen nicht ohne Zustimmung manuell oder automatisiert zum Zwecke der Datengewinnung ausgelesen, gespeichert, bearbeitet, verändert, weitergeleitet, kommerziell genutzt oder auf sonstige Weise missbraucht werden.
  14. Es dürfen keine Profile innerhalb des Netzwerks und keine Internet-Seiten eingerichtet werden, die dazu dienen, Informationen auszulesen, zu speichern, zu bearbeiten, zu verändern, weiterzuleiten oder auf sonstige Weise zu missbrauchen.
  15. Es dürfen keine Viren, Links, Programme oder sonstige Verfahren angewandt oder verbreitet werden, mit denen gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Netzwerks verstoßen wird.
  16. Die Bekanntgabe und der Austausch von Passwörtern, Codes und Seriennummern jeglicher Art sind auf der Plattform nicht gestattet.
  17. Es dürfen keine technischen Angriffe unternommen werden, um Daten einzelner Nutzer ganz oder teilweise zu verändern, zu missbrauchen, zu löschen oder in sonstiger Weise zu beschädigen. Ebenso sind technische Angriffe auf die Plattform Menschenwürde und Arbeit oder die Datenbank des Netzwerks in jeder Form untersagt.
  18. Zusätzlich zum Verhaltenskodex sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Netzwerks einzuhalten.

Ahndung von Verstößen


  1. Ein Verstoß gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder den Verhaltenskodex hat eine Verwarnung des Nutzers, eine temporäre oder permanente Sperrung seines Profils oder eine Profillöschung zur Folge.
  2. Profile, die eine andere als die tatsächliche Identität des Nutzers widerspiegeln, werden ohne Verwarnung bereits beim ersten Verstoß gelöscht.
  3. Die Betreiber des Netzwerkes Menschenwürde und Arbeit behalten sich vor, ein Profil oder eine Gruppe bei einem groben Verstoß sofort und ohne Erteilung einer vorherigen Verwarnung zu löschen.
  4. Bei Löschung eines Gruppengründers setzt das Team von Menschenwürde und Arbeit einen der Gruppenmoderatoren als neuen Gruppengründer ein. Ist kein Moderator vorhanden, wird das Profil mit der längsten Mitgliedschaft in der jeweiligen Gruppe als Gründer eingesetzt.

Foto: Bündnisratsmitglieder

Trägerorganisation

UN Resolution

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Logo UN

1. Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen, sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände.
2. Mütter und Kinder haben Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung. Alle Kinder, eheliche wie außereheliche, genießen den gleichen sozialen Schutz.

aktueller Bündnisbrief

Zitat (4)

"Das Grundeinkommen ist keine Revolution, denn die sind immer blutig und am Ende regiert nur eine andere Elite. Trotzdem ist es revolutionär, weil es am Wesenskern unseres Gesellschaftssystems ansetzt und die Angst durch Vertrauen ersetzt."

Michael Bohmeyer

 

Aus dem Gastbeitrag vom

1. Januar 2018

"Mit 1.000 Euro kann man zu allem Nein sagen"

www.zeit.de

Klagemauer 2017

Dokumentenmappe

Titelseite der Dokumentenmappe
 
Dokumentenmappe (PDF) zur Klagemaueraktion 2017
> Grafik anklicken

Pressesplitter

Erschreckende Studie: AfD bei Menschen in der „Unterschicht“ mit weitem Abstand stärkste Partei !

 

Logo Herner Sozialforum

 

Neuere Studien zeigen, dass Angehörige unterer Statuslagen besonders stark zur AfD neigen und dass sich diese Neigung unter anderem aus materiellen und symbolischen Abwertungserfahrungen ergibt. Kann eine progressivere und glaubhaftere Sozial- und Verteilungspolitik helfen, AfD-Wähler/innen zurückzugewinnen?

 

zum Artikel→ www.herner-sozialforum.de

09.10.2018

Freunde

WEB LogoBündnis: "Aufstehen!"
zur Homepage

logo pwvDer Paritätische
zur Homepage

Logo: Diözesanrat der Katholiken im Bistum AachenDiözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen
zur Homepage

Logo: IWFEine-Welt-Forum
zur Homepage
Logo: Koordinationskreis Kirchlicher Arbeitsloseninitiativen im Bistum AachenKoordinationskreis Kirchl. Arbeitslosenintiativen Bistum Aachen
zur Homepage
Logo Maria Grönefeld StiftungMaria Grönefeld Stiftung
zur Homepage
LogoTheo-Hespers-Stiftung e.V.
zur Homepage

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder

 Logo Arbeitslosenzentrum

 

bistum logo

Logo: CAJ Aachen   Logo: Diözenrat der Katholiken Aachen  Logo: Familienbildungsstätte Mönchengladbach
Arbeitslosenzentrum
zur Homepage
Bistum Aachen
zur Homepage
CAJ Diözesanverband
Aachen e.V.
zur Homepage
Diözenrat der Katholiken
im Bistrum Aachen
zur Homepage
Familienbildungsstätte
Mönchengladbach
zur Homepage
 Logo: Sozialbündnis Krefeld Logo: Sozialwerk Eifeler Christen Logo: Steyler Schwestern logo_volksverein

KAB Logo

 
Sozialbündnis
Krefeld
zur Homepage
Sozialwerk Eifeler
Christen
zur Homepage
Steyler
Missionsschwester
zur Homepage
Volksverein
Mönchengladbach
zur Homepage
Katholische
Arbeiterbewegung
zur Homepage
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech